check_circle
Recipe/Checklist

Panoramabild vertikal

Wer sagt denn, dass ein Panoramabild immer horizontal aufgenommen werden muss?

Wenn man den Begriff "Panorama" hört, assoziieren die meisten damit horizontale Landschaften. Aber was ist mit dem schönen Eiffelturm oder der Freiheitsstatue? Alle diese hochgewachsenen Objekte passen nicht in das traditionelle horizontale Panorama. Hier sind Vertoramas praktisch. Vertoramas sind grundsätzlich Panoramaschüsse, aber vertikal aufgenommen. Die vertikalen Panoramafotos geben den grossen Dingen der Welt eine optimalere Bühne und sorgen so für atemberaubende Effekte.

Damit das auch klappt, gilt es einige einfache Techniken anzuwenden. 

Vertoramas mit dem iPhone

  1. Starte die Kamera-App auf deinem iPhone.
  2. Stelle sicher, dass du das Gerät horizontal hältst.
  3. Drücke den Aufnahmebutton.
  4. Beginne am unteren Teil des Objekts und ziehe mit dem angezeigten Pfeil nach oben.
  5. Sobald das Objekt vollständig auf dem Display zu sehen ist, stoppe die Aufnahme.

image-1

Vertoramas mit Android-Smartphones

  1. Wähle im Menü die Option "Panorama".
  2. Klicke auf "Vertikal" und beginne den Prozess.
  3. Um ein Bild aufzunehmen, halte den Zielkreis auf dem grauen Punkt, bis er verschwindet.
  4. Wiederhole das Gleiche mit anderen Punkten. Mit anderen Worten, bewege die Kamera nacheinander zu den grauen Punkten, bis sie verschwinden.
  5. Tippe nach Abschluss auf "Fertig".

image-2

Tipps 

  1. Verwende ein Stativ, um Verwacklungen zu vermeiden.
  2. Die Wahl eines geeigneten Motivs ist essenziell, wenn es um Vertonama Shooting geht. Wähle daher eine Szene, die gut genug ist, um in die Panoramaansicht zu passen.
  3. Stelle sicher, dass Du nah an dem zu erfassenden Motiv stehst, um das vertikale Panorama sowohl auf Android als auch auf dem iPhone besser zu fotografieren. Auf diese Weise werden die großen Motive intensiviert, statt mehr Vordergrund hervorzuheben.
  4. Lass genügend Platz, wenn Du noch anschliessend Text hinzufügen möchtest.


Quelle: filmora.wondershare.com 
Bildquelle: mac-fusion